Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Volkenrath

Datum/Zeit
Date(s) - 05/03/2023
9:30 - 10:30

Veranstaltungsort
Evangelische Kirche Volkenrath


05. MĂ€rz: GD Volkerath 9:30 und Marienhagen 11:00

Reminiszere

Markus 12,1-12

1 Und er fing an, zu ihnen in Gleichnissen zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und zog einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und verpachtete ihn an WeingĂ€rtner und ging außer Landes. 2 Und er sandte, als die Zeit kam, einen Knecht zu den WeingĂ€rtnern, damit er von den WeingĂ€rtnern seinen Anteil an den FrĂŒchten des Weinbergs nĂ€hme. 3 Da nahmen sie ihn, schlugen ihn und schickten ihn mit leeren HĂ€nden fort. 4 Abermals sandte er zu ihnen einen andern Knecht; dem schlugen sie auf den Kopf und schmĂ€hten ihn. 5 Und er sandte einen andern, den töteten sie; und viele andere: die einen schlugen sie, die andern töteten sie. 6 Da hatte er noch einen, den geliebten Sohn; den sandte er als Letzten zu ihnen und sagte sich: Sie werden sich vor meinem Sohn scheuen. 7 Sie aber, die WeingĂ€rtner, sprachen untereinander: Dies ist der Erbe; kommt, lasst uns ihn töten, so wird das Erbe unser sein! 8 Und sie nahmen ihn und töteten ihn und warfen ihn hinaus vor den Weinberg. 9 Was wird nun der Herr des Weinbergs tun? Er wird kommen und die WeingĂ€rtner umbringen und den Weinberg andern geben. 10 Habt ihr denn nicht dieses Schriftwort gelesen: »Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden. 11 Vom Herrn ist das geschehen und ist ein Wunder vor unsern Augen[1]«? 12 Und sie trachteten danach, ihn zu ergreifen, und fĂŒrchteten sich doch vor dem Volk; denn sie verstanden, dass er auf sie hin dies Gleichnis gesagt hatte. Und sie ließen ihn und gingen davon.